Arthoria.de - kostenloses Fantasy Rollenspiel Browsergame MMORPG

Die Türme von Hanoi

Bei den Türmen von Hanoi handelt es sich um ein Spiel, bei dem mehrere gelochte Scheiben in aufsteigender Größe auf einem von drei Stäben angebracht sind. Das Ziel des Spiels ist es diesen Turm auf eine andere der Stangen zu versetzen, indem immer nur eine Scheibe gleichzeitig bewegt wird. Dabei dürfen immer nur kleinere Scheiben auf größeren platziert werden, niemals umgekehrt.

Das Spiel ist mit einer beliebigen Anzahl von Scheiben lösbar, jedoch steigt die Anzahl der benötigten Züge sehr schnell - nämlich exponentiell in der Anzahl der Scheiben - an, weshalb das Spiel in der Praxis nur mit wenigen Scheiben wirklich gelöst werden kann.

      Anzahl Scheiben:
0
Züge bisher
optimal:
Züge

Ziel ist es alle Scheiben auf die rechteste Stange zu stecken.
Dabei dürfen allerdings nur kleine auf größeren Scheiben platziert werden und es darf immer nur eine Scheibe gleichzeitig bewegt werden.

Kampfgebiet: Der SteinbruchKampfgebiet: Der Steinbruch

In diesem Steinbruch wurden lange Zeit verschiedene Gesteinsarten und Mineralien abgebaut, vornehmlich Granit und Marmor. Jedoch kam es immer wieder zu Unfällen mit den gefährlichen Kreaturen, die in diesem Teil des Gebirges leben, weshalb dieser Steinbruch mittlerweile nicht mehr genutzt wird.

Zauber: StilleStille

Dieser Zauber kann einmal pro Kampf und Gegner gewirkt werden. Ein Gegner unter dem Einfluss dieses Zaubers kann selbst keinen Zauber erfolgreich wirken. Stille blockiert den ersten Zauberspruch des Gegners und verliert danach die Wirkung.

Gegenstand: LevitationstrankLevitationstrank

Dieser Trank verleiht dem Anwender die Fähigkeit einige Sekunden lang zu schweben. Der Anwender kann sich in diesem Zustand normal bewegen, allerdings erhält er nicht die Fähigkeit sich auf magische Weise vorwärts zu bewegen, so dass er auch im schwebenden Zustand darauf angewiesen ist sich irgendwo abstoßen zu können oder ähnliches. Der Effekt kann innerhalb der Wirkungsdauer von 15 Minuten beliebig oft aktiviert werden.